Bedeutende Namensträger

Auf dieser Seite möchten wir einige Träger des Namens Quassowski vorstellen, die über den Kreis der Familie hinaus Bedeutung erlangt haben. Über sie werden wir nach und nach ausführlichere Lebensläufe erarbeitet, die nach Fertigstellung über die Links dieser Seite eingesehen werden können:

Hans Wolfgang Quassowski (*27.12.1890, +25.11.1968)
Der Ministerialrat a.D. hat sich vor allem durch seine “Kartei Quassowski”, die als 23bändiges Nachschlagewerk veröffentlicht wurde, unter ost- und westpreussischen Familienforschern einen Namen gemacht. (Mehr Informationen)

Julius Ludwig Quassowski (*14.10.1824, +08.10.1909)
Der Kgl. Pr. Eisenbahndirektionspräsident a.D. hat sich u.a. als Planer und Baumeister des 1870-72 an Stelle des alten hölzerner Bahnhofsgebäudes errichteten steinernen Bahnhofsgebäudes des im 2. Weltkrieg zerstörten “Potsdamer Bahnhofs” einen Namen gemacht. (Mehr Informationen)

Leo Quassowski (*18.10.1884, +22.02.1946)
Der Ministerialdirektor a.D. aus dem Reichsjustizministerium hat für das Deutsche Reich drei am 7. Juni 1930 unterzeichnete Abkommen über die Vereinheitlichung des Rechts für Schecks und Wechsel ausgehandelt und war im folgenden an wichtigen Reformen des Unternehmens- und Aktienrechts maßgeblich beteiligt.  (Mehr Informationen)

Comments are closed.